Rucksack mit schräger Reißverschlusstasche

Turnbeutelrucksack

 

Für den Rucksack brauchen wir verschiedene nicht dehnbare Stoffe, davon einer gern etwas robuster, die anderen eher dünner. Außerdem einen Endlosreißverschluss mit einem passenden Zipper, etwas Gurtband oder zwei Ösen und eine Kordel.

Aus dem Außenstoff und dem Futterstoff schneiden wir zwei Rechtecke ca.25x30cm zu(aus dem Außenstoff genügt auch eines, ich wollte jedoch den Beutel ansich einmal komplett aus Canvas und die Außentasche nur aus Poplin. Je nach Stoffwahl wird dieses doppelt gemoppelte natürlich zu dick und unhandlich, dafür hat man aber wenn man die Außentasche öffnet keine linke Stoffseite vor Augen). Außerdem schneidet ihr aus beiden Stoffen ein etwas größeres Rechteck (1cm an allen Kanten sollte reichen, oben und unten reicht auch weniger). Für die Stecktaschen schneidet wir noch ein Rechteck aus einem der Stoffe zu mit den Maßen 25x15cm (breiter bei Erwachsenenbeutel).

Aus einem der Stoffe schneiden wir außerdem zwei Rechtecke mit den ca.-Maßen 25x8cm (breiter bei Erwachsenenbeutel)

Die Kordel sollte eine Länge von ca. 2,50m haben.

Das entspricht dann einem kleinen Kinderbeutel. Für einen Erwachsenenrucksack sollten die Rechtecke etwa 40x45cm und die Kordel etwa 4m lang sein.

Nehmt euch die größeren Rechtecke zur Hand und legt sie links auf links aufeinander. Mithilfe eines Lineals und eines Rollschneiders schneidet ihr jetzt einmal schräg durch die Stoffe, der untere Teil sollte größer bleiben, als der obere, der Abstand zum oberen Rand sollte aber nicht zu klein werden, da wir nachher noch die Größe korrigieren.

Nun benötigen wir den Reißverschluss, auf den ihr den Zipper aufgefädelt habt. Schneidet ihn etwas länger ab, als die Schräge ist, damit ihr genug Spielraum habt und euch den Zipper aus dem Weg schieben könnt beim Nähen. Legt die unteren Teile der Außentasche rechts auf rechts aufeinander und legt den Reißverschluss dazwischen, so dass der Zipper zum Außenstoff zeigt. Näht den Reißverschluss nun mit Geradstich an. Ich habe hier keinen Reißverschlussfuß verwendet, es geht auch so. Ich habe die Nadel so weit es ging Richtung Reißverschluss gestellt.

Dann dreht ihr das Ganze auf rechts und bügelt vorsichtig. Die Naht wird nun von außen abgesteppt.

Nun legt ihr die oberen Teile der Außentasche rechts auf rechts und fasst den Reißverschluss dazwischen und fahrt fort wie eben.

Die Außentasche ist quasi fertig. Nun bringt ihr sie nur noch auf das Maß der anderen Rechtecke.

Nehmt euch nun die Innenstoffe vor, legt sie rechts auf rechts und näht die beiden langen und eine kurze Seite mit Geradstich zusammen.

Auf ein Außenstoff-Rechteck legt ihr nun die Außentasche und behandelt das ganze als EIN Rechteck.

Der Stoff für die Stecktaschen wird nun an einer langen Kante gesäumt. Dann zeichnet ihr euch nach Belieben auf, wo ihr die Tasche trennen wollt, um mehrere kleine Stecktaschen zu erhalten.

Legt den Stecktaschenstoff links auf rechts auf, die Unterkanten übereinander, auf den Außenstoff und näht mit Geradstich entlang eurer gezeichneten Linie. Fixiert evtl. auch die Außenkanten an dem Außenstoff, damit nichts verrutscht.

Legt die Außenrechtecke rechts auf rechts aufeinander. Wenn ihr keine Ösen einschlagen wollt, schneidet ihr euch jetzt kleine Stücken Gurtband zu, faltet diese und steckt sie an den langen Seiten weit unten, nach innen zeigend, zwischen die Stoffe.

Näht die langen Seiten und die untere kurze Seite mit Geradstich zusammen.

Den gewendeten Innenbeutel steckt ihr nun in den Außenbeutel und legt das ganze kurz zur Seite.

Nehmt euch nun die schmalen Rechtecke und säumt sie an den kurzen Seiten. Faltet sie dann über die kurze Seite links auf links zusammen.

Nun Steckt ihr die Rechtecke auf beiden Seiten zwischen Außen-und Futterbeutel fest.

Näht mit Geradstich einmal rundherum um die obere Kante des Beutels, lasst dabei aber eine Wendeöffnung. Wendet den Beutel und bügelt ihn glatt. Nun steppt ihr mit Geradstich die obere Kante ab und schließt so die Wendeöffnung.

Wenn ihr keine Gurtbandstücken zwischengenäht habt, schlagt ihr jetzt unten in den Ecken die Ösen ein.

Schneidet eure Kordel in zwei gleich lange Stücken und fädelt sie gegengleich durch die oberen Tunnel und die Ösen und macht einen Knoten.

Nun ist euer Rucksack fertig.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Prym Ösen und Scheiben, 11mm, silberfarbig Prym Ösen und Scheiben, 11mm, silberfarbig
Inhalt 15 Stück (0,59 € * / 1 Stück)
8,89 € *
Flachkordel 17mm dunkelblau (35) Flachkordel 17mm dunkelblau (35)
Inhalt 1 Meter
1,50 € *
Prym Ösen und Scheiben, 14mm, silberfarbig Prym Ösen und Scheiben, 14mm, silberfarbig
Inhalt 10 Stück (1,09 € * / 1 Stück)
10,90 € *